Go To Top
Fiat Toro

 

19. April 2016

Der März lieferte gute Ergebnisse für den brasilianischen Automobilmarkt - aber es ist noch ein langer Weg zu einer entspannten Lage. 173.275 Einheiten von Automobilen und leichten Nutzfahrzeugen wurden registriert, so Fenabrave (Nationale Föderation der Automobil Distibutoren). Der vergangenen Monat hatte die besten Zahlen des Jahres.
Im Februar war
en es 142.101, während der Januar mit 149.699 abschloss. Darüber hinaus gab es im März mit neuen Modellen wie dem Fiat Toro und einem veränderten Hyundai HB20 Ende 2015 einen soliden Umsatz.

In der ersten Hälfte des Monats gehörte die Führung dem Hyundai HB20, welches am Ende des Jahres 2015 ein Modell-Update erhielt. Knapp dahinter befand sich der Chevrolet Onix mit etwa 500 Einheiten, aber der HB20 verlor etwas und der Chevrolet gewann am Ende den Titel des meistverkauften Autos von Brasilien mit 12.192 Einheiten die in dem Monat registriert wurden. Die HB20 kam an zweiter Stelle, mit 10.475 Einheiten.

Immer noch unter den Top Ten erschien der Honda HR-V, mit einem noch nie da gewesenen vierten Platz mit 6059 Fahrzeugen. Vor dem Jeep Renegade mit 4284 Einheiten auf dem 11 Platz, schloss der Corolla im zweiten Monat in Folge auf dem fünften Platz.

Das Fahrzeug, das in seinem ersten Monat seinen Umsatz übertraf war der Fiat Toro mit 3080 Einheiten und landete insgesamt auf Platz 19. So kam es auf den dritten Platz im Light-Truck-Segment, nur hinter dem Toyota Hilux (3442), der sich noch immer trotz der auch erhältlichen neuen Generation gut verkauft und dem führendenm Fiat Strada (5357).

 

Top-Seller & Leichtmobilfahrzeuge in Brasilien in März, 2016

 

1. Chevrolet Onix - 12,192

2. Hyundai HB20 - 10,475

3. Ford Ka - 7,224

4. Honda HR-V - 6,059

5. Toyota Corolla - 5,984

6. Chevrolet Prisma - 5,411

7. Fiat Strada - 5,357

8. Volkswagen Gol - 5,296

9. Volkswagen Fox/CrossFox - 5,228

10. Fiat Palio - 4,715

11. Jeep Renegade - 4,284

12. Renault Sandero - 4,254

13. Fiat Uno - 3,950

14. Hyundai HB20S - 3,936

15. Volkswagen Up! - 3,791

16. Fiat Siena - 3,781

17. Toyota Etios - 3,580

18. Toyota Hilux - 3,442

19. Fiat Toro - 3,080

20. Volkswagen Saveiro - 3,040

21. Chevrolet Cobalt - 2,488

22. Toyota Etios Sedan - 2,452

23. Honda Fit - 2,334

24. Ford EcoSport - 2,327

25. Volkswagen Voyage - 2,293

Neueste Nachrichten

  • Fora Uber

    10. Mai 2016

    Nach einem Tag des Verkehrsinfarkts verursacht durch Taxifahrerproteste in der Stadt von São Paulo, unterzeichnete der Bürgermeister, Fernando Haddad, ein Dekret zur Genehmigung einzelner Verkehrsdienste am Dienstag. Darunter fallen auch die Dienste von Uber. Die Entscheidung wird im Amtsblatt am Mittwoch veröffentlicht.

  • Fiat Toro

     

    19. April 2016

    Der März lieferte gute Ergebnisse für den brasilianischen Automobilmarkt - aber es ist noch ein langer Weg zu einer entspannten Lage. 173.275 Einheiten von Automobilen und leichten Nutzfahrzeugen wurden registriert, so Fenabrave (Nationale Föderation der Automobil Distibutoren). Der vergangenen Monat hatte die besten Zahlen des Jahres.
    Im Februar war
    en es 142.101, während der Januar mit 149.699 abschloss. Darüber hinaus gab es im März mit neuen Modellen wie dem Fiat Toro und einem veränderten Hyundai HB20 Ende 2015 einen soliden Umsatz.

  • Brazilian harvesting

     

    10. April 2016

    Die brasilianische Sekretär für Internationale- Agribusiness-Beziehungen, Tatiana Palermo, sagte, dass die Exporte von Sojabohnen und Mais die Highlights der März-Handelsbilanz waren. Sojabohnen schlossen mit 8,4 Millionen verkauften Tonnen, ein Rekord für den Monat. In den letzten 12 Monaten kamen die Zahlen auf 58,6 Mio. Tonnen, ebenso das höchste Volumen das je für die Zeit verzeichnet wurde.

  • Brazil Bovespa

     

    7. April 2016

     

    Anleger mit einem starkem Magen werden für riskante Wetten auf brasilianischen Schulden belohnt, da die Anleihen des brasilianischen Staats deutlich andere Schwellenmarktkredite übertrafen.

     

  • Techxact

    14. Januar 2016

    US-Datenspeicherfirma TechxAct plant 5,4 Milliarden US-Dollar in über drei Jahren zu investieren, um Rechenzentren in drei brasilianischen Städten bis 2017 aufzubauen. Dies bestätigten zwei Führungskräfte des Unternehmens am Dienstag.