Go To Top
Techxact

14. Januar 2016

US-Datenspeicherfirma TechxAct plant 5,4 Milliarden US-Dollar in über drei Jahren zu investieren, um Rechenzentren in drei brasilianischen Städten bis 2017 aufzubauen. Dies bestätigten zwei Führungskräfte des Unternehmens am Dienstag.

TechxAct Vorsitzender G. H. Paryavi, der in Brasilien zu Besuch bei den Behörden ist, sagte in einem Telefon-Interview, dass das Rechenzentrum Kunden dient, welche ihre Daten nicht in den Vereinigten Staaten speichern möchten.

Brasilien mit seinem neutraler Status in der internationalen Gemeinschaft, ist ein starkes Verkaufsargument für das Projekt, so Carlos TavaresVizepresident für strategische Allianzen des Unternehmens. Keiner von TechxActs 1.000 Firmen- und behördlichen Kunden würde einer Speicherung ihrer Daten in Brasilien widersprechen, sagte er.

In einer Pressemitteilung der Regierung des Bundesstaats von São Paulo wurde eine Absichtserklärung veröffetnlicht die bestätigt das es geplant ist, dass TechxAct zwei der Zentren in den Städten Campinas und Sorocaba aufbauen würde. Das dritte Datenzentrum wird wahrscheinlich in Recife sein, im nordöstlichen Bundesstaat Pernambuco, soweit die Erklärung.

Paryavi sagte er geht davon aus, das Brasilien die politischen und wirtschaftlichen Probleme lösen wird und das Unternehmen plant, innerhalb der nächsten sechs Monaten in den drei Städten beginnen zu kann. Das Unternehmen plant das Projekt mit eigenem Kapital sowie Investitionen von Staatsfonds und Entwicklungsbanken zu finanzieren, sagte er.

Quelle: Reuters

 



Neueste Nachrichten

  • Fora Uber

    10. Mai 2016

    Nach einem Tag des Verkehrsinfarkts verursacht durch Taxifahrerproteste in der Stadt von São Paulo, unterzeichnete der Bürgermeister, Fernando Haddad, ein Dekret zur Genehmigung einzelner Verkehrsdienste am Dienstag. Darunter fallen auch die Dienste von Uber. Die Entscheidung wird im Amtsblatt am Mittwoch veröffentlicht.

  • Fiat Toro

     

    19. April 2016

    Der März lieferte gute Ergebnisse für den brasilianischen Automobilmarkt - aber es ist noch ein langer Weg zu einer entspannten Lage. 173.275 Einheiten von Automobilen und leichten Nutzfahrzeugen wurden registriert, so Fenabrave (Nationale Föderation der Automobil Distibutoren). Der vergangenen Monat hatte die besten Zahlen des Jahres.
    Im Februar war
    en es 142.101, während der Januar mit 149.699 abschloss. Darüber hinaus gab es im März mit neuen Modellen wie dem Fiat Toro und einem veränderten Hyundai HB20 Ende 2015 einen soliden Umsatz.

  • Brazilian harvesting

     

    10. April 2016

    Die brasilianische Sekretär für Internationale- Agribusiness-Beziehungen, Tatiana Palermo, sagte, dass die Exporte von Sojabohnen und Mais die Highlights der März-Handelsbilanz waren. Sojabohnen schlossen mit 8,4 Millionen verkauften Tonnen, ein Rekord für den Monat. In den letzten 12 Monaten kamen die Zahlen auf 58,6 Mio. Tonnen, ebenso das höchste Volumen das je für die Zeit verzeichnet wurde.

  • Brazil Bovespa

     

    7. April 2016

     

    Anleger mit einem starkem Magen werden für riskante Wetten auf brasilianischen Schulden belohnt, da die Anleihen des brasilianischen Staats deutlich andere Schwellenmarktkredite übertrafen.

     

  • Techxact

    14. Januar 2016

    US-Datenspeicherfirma TechxAct plant 5,4 Milliarden US-Dollar in über drei Jahren zu investieren, um Rechenzentren in drei brasilianischen Städten bis 2017 aufzubauen. Dies bestätigten zwei Führungskräfte des Unternehmens am Dienstag.