Go To Top

Wer vertritt Sie in Brasilien?

Generell gehen Brasilianer lieber Geschäft mit jemandem ein, wenn sie auch einen lokalen Ansprechpartner haben, anstatt mit jemanden, der nur ein- oder zweimal im Jahr in Brasilien zu Besuch ist. Dies ist sowohl kultureller und praktischer Natur bedingt. Kulturell gesehen arbeiten brasilianische Unternehmen auf einer sehr persönlichen Ebene. Preis, Qualität, Lieferung und dergleichen sind sehr wichtig, aber ohne einer guten persönlichen Beziehung, sind die Chancen für eine erfolgreiche Geschäftsbeziehung geringer. Auf einer praktischen Basis ist es für die Brasilianer ein Sicherheitsfaktor, wenn der Ansprechpartner speziell bei unvorhergesehenen Problemen oder Anforderungen vor Ort ist.

In diesem Sinne gibt es grundsätzlich drei Optionen die in Brasilien zur Verfügung stehen:

Distributoren / Agenten

Abhängig von Ihrer Präferenz für einen Distributor oder ein Agenten ist die Wahl auch generell abhängig von Ihrem Produkt und dem Markt. Die Möglichkeit mit Distributoren oder Agenten zusammen zu arbeiten ist in der Regel die kostengünstigste Option für den Eintritt in den brasilianischen Markt und kanne Ihnen helfen, ein bereits bestehendes Netzwerk von Kunden zu gewinnen. Brasilien bietet eine große Auswahl von Agenten und Distributoren in allen Größen, Preisen und Regionen. Von regionalen hinzu nationalen Strukturen sind die Möglichkeiten nahezu endlos. Das Finden des richtigen Partners kann eine schwierige Aufgabe sein. Braanz Consulting kann Sie bei Ihrer Suche nach dem richtigen Agenten oder Distributor in Brasilien, bei der Suche und Befragung potenzieller Partner und in den Verhandlungen unterstützen und Ihnen Hintergrundinformationen liefern, welche die Entscheidungsfindung stark erleichtert.

Repräsentanz

Die Gründung eines eigenen Büros für Vertrieb, Support und / oder Distribution in Brasilien ist eine Option die viele Unternehmen wählen. Gleich ob Sie ein hohes Maß an Kontrolle über Ihr Vertriebsteam, Produkte und Kundendienst benötigen oder Ihr geistiges Eigentum schützen wollen und es bevorzugen die Informationen nicht an Dritte weiterzugeben, ist die Gründung sicherlich eine gute Option.

Der Schritt zur Etablierung eines Büros in Brasilien ist in der Regel nicht sehr verschieden zu dem, den Sie gewöhnt sind. Wenn Sie beschließen diesen Schritt zu tun, unterstürzen wir Sie die geeignete Region und Räumlichkeiten zu finden. Wir vereinbaren für Sie einen Mietvertrag, finden für Sie Personal und bieten Hilfestellnugen in allen Fragen im Bezug auf Dinge wie beispielsweise Standardvertragsbedingungen, Marktpreise und vieles mehr.

Die Eröffnung eines Büros in Brasilien ist für ein Unternehmen ein großer Schritt und meistens schwieriger als im Vorfeld erwartetet. Unterschiede in Kultur, Sprache und Arbeitsmoral, sind nur einige der Herausforderungen, mit denen Sie konfrontiert sein werden. Alle diese Faktoren können mit einer gut geplanten Strategie und ein entschlossenes Engagement für den Erfolg überwunden werden.

Joint-Venture-Partnerschaften

Gemeinschaftsunternehmen sind eine gute Möglichkeit, eine Präsenz in Brasilien mit einem Partner, der großes Interesse an Ihrem Produkt hat, zu entwicklen. Braanz hilft Ihnen ein Joint-Venture-Partner zu finden und trifft alle Vorkehrungen die rechtlichen und wirtschaftlichen Details abzuklären.

Aufgrund der einzigartigen rechtlichen, kulturellen und vor allem bürokratischen Aspekte in Brasilien, empfiehlt BRAANZ Consulting dringend, dass Unternehmen beim Eintritt in den brasilianischen Markt eine lokale Anwaltskanzlei vor der Gründung zu konsultieren und erst danach einen verbindlichen Vertrag mit dem brasilianischen Partner abzuschliessen. Wir helfen Ihnen dabei.

Neueste Nachrichten

  • Fora Uber

    10. Mai 2016

    Nach einem Tag des Verkehrsinfarkts verursacht durch Taxifahrerproteste in der Stadt von São Paulo, unterzeichnete der Bürgermeister, Fernando Haddad, ein Dekret zur Genehmigung einzelner Verkehrsdienste am Dienstag. Darunter fallen auch die Dienste von Uber. Die Entscheidung wird im Amtsblatt am Mittwoch veröffentlicht.

  • Fiat Toro

     

    19. April 2016

    Der März lieferte gute Ergebnisse für den brasilianischen Automobilmarkt - aber es ist noch ein langer Weg zu einer entspannten Lage. 173.275 Einheiten von Automobilen und leichten Nutzfahrzeugen wurden registriert, so Fenabrave (Nationale Föderation der Automobil Distibutoren). Der vergangenen Monat hatte die besten Zahlen des Jahres.
    Im Februar war
    en es 142.101, während der Januar mit 149.699 abschloss. Darüber hinaus gab es im März mit neuen Modellen wie dem Fiat Toro und einem veränderten Hyundai HB20 Ende 2015 einen soliden Umsatz.

  • Brazilian harvesting

     

    10. April 2016

    Die brasilianische Sekretär für Internationale- Agribusiness-Beziehungen, Tatiana Palermo, sagte, dass die Exporte von Sojabohnen und Mais die Highlights der März-Handelsbilanz waren. Sojabohnen schlossen mit 8,4 Millionen verkauften Tonnen, ein Rekord für den Monat. In den letzten 12 Monaten kamen die Zahlen auf 58,6 Mio. Tonnen, ebenso das höchste Volumen das je für die Zeit verzeichnet wurde.

  • Brazil Bovespa

     

    7. April 2016

     

    Anleger mit einem starkem Magen werden für riskante Wetten auf brasilianischen Schulden belohnt, da die Anleihen des brasilianischen Staats deutlich andere Schwellenmarktkredite übertrafen.

     

  • Techxact

    14. Januar 2016

    US-Datenspeicherfirma TechxAct plant 5,4 Milliarden US-Dollar in über drei Jahren zu investieren, um Rechenzentren in drei brasilianischen Städten bis 2017 aufzubauen. Dies bestätigten zwei Führungskräfte des Unternehmens am Dienstag.

Wir sind stolzes Mitglied folgender Organisationen: